drucken größer normal kleiner

Wärmepumpen

Wärme ist ein wesentliches Grundbedürfnis des Menschen. Gut, dass wir beim Thema Heizen heute nicht mehr nur wirtschaftlich denken, sondern ebenso umweltbewusst. Das sich beides hervorragend miteinander verbinden lässt, zeigt die Entwicklung der Wärmepumpen-Technologie. Wärmepumpen nutzen geschickt die Energie, die in Luft, Wasser und Erdreich vorhanden ist und wandeln sie in Heizwärme um. Das Schöne daran ist, dass wir bei dieser Art der Nutzwärmegewinnung die Umwelt nutzen und nicht zerstören..

Wärmepumpen Stiebel Eltron.png

Quelle: STIEBEL ELTRON

 

HANDELN
Die Luft/Wasser-Wärmepumpe WPL nutzt die Energie der Luft und kombiniert mit einer Solar-Anlage auch die Sonnenenergie. Das genügt, um alle Altbauten, Ein- und Zweifamilienhäuser bis 270 m² Grundfläche mit Heizung und Warmwasser zu versorgen.

SPAREN
Die Wärmepumpe WPL kühlt die angesaugte Außenluft ab und gewinnt daraus die Energie für Heizung und Warmwasser. Die Kosten beschränken sich auf den Antriebsstrom der Anlage, denn der „Heizstoff“ Luft ist bekanntlich kostenlos zu haben. So reduzieren Sie Ihre Heizkosten um bis zu 40% und tun gleichzeitig etwas für die Umwelt.

GENIEßEN
Die Installation verläuft einfach. Ihr Heizungskeller wird zum Hobbyraum – egal, ob Ihre Wärmepumpe innen- oder außen steht. In jedem Fall können Sie bei allen Außentemperaturen zwischen -20°C und +30°C zuverlässige Wärme aus purer Umweltenergie genießen.

Quelle: STIEBEL ELTRON

Wärmepumpen

Andi.JPG IMG2841.jpg DSC04659.jpg

Erdkollektoren

Kollektoren (1).JPG Kollektoren (2).JPG